Graf-Adolf-Straße 39, 40210 Düsseldorf
0211 - 700 64 110
info@pitstop-boardinghouse.de
Book Now
Wieso ein Boardinghouse

header1Was ist ein Boardinghouse und wieso sollte ich mir dort ein Zimmer mieten?

Geschäftsreisende, wie Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer oder Mitarbeiter in der IT-Branche müssen häufig für Projekte in andere Städte reisen. Dabei stellt sich die Frage, wo man für diesen Zeitraum schlafen soll. Bisher gab es das klassische Hotel oder die Mietwohnung.

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Im Hotel kann man auf täglich frische Handtücher vertrauen, die Mietwohnung muss erst eingerichtet werden. Das Hotel ist in der Regel sehr teuer, die Mietwohnung dagegen hat komplizierte und lange Kündigungsfristen. In der heutigen, schnelllebigen Welt um das Projektmangement sind starre Kündigungs- oder Verlängerungsfristen nicht einzuhalten. Nach dem Einrichten hat man in der Mietwohnung eine eigene Küche, im Hotel fast nie. Dort ist man auf Restaurants und den Bäcker angewiesen.

Genau in dieser Lücke setzt das Boardinghouse an. Die Wohnungen sind häufig komplett eingerichtet und haben zumindest eine kleine Küchenecke (Pantryküche). Je nach Konzept gibt es auch einen Wäsche- und Reinigungsservice. Gratis WLAN sollte heutzutage selbstverständlich sein. Somit muss man nicht viel mehr als in jedem Hotel mitbringen, hat aber den Vorteil der Aufteilung und Einrichtung einer Mietwohnung.

Zwar müssen in Boardinghouses regelmäßig eine Kaution gezahlt und eine Kündigungsfrist beachtet werden. Doch diese kann aufgrund der gesetzlichen Regelungen über Wohnraum zum vorübergehenden Gebrauch sehr viel kürzer ausfallen. Bei uns zum Beispiel beträgt sie einen Monat zum Monatsende.

Am Ende eines Projektes kommt es häufig noch zu kurzfristigen Planänderungen. Man möchte doch noch einen Monat länger bleiben, oder hat keine Zeit für Schönheitsreparaturen, auch die Rückreise und Abwicklung des Projektes müssen organisiert werden. Darauf nehmen Boardinghouses Rücksicht. Vertragsverlängerungen sind auch wegen der kurzen Kündigungsfrist häufig möglich; Schönheitsreparaturen fallen nicht an und die Wohnung muss (je nach Vertrag) nicht mal gereinigt zurückgegeben werden.

Insofern ist das Boardinghouse eine bedenkenswerte Alternative für alle Menschen, welche nur für ein paar Monate in einer fremden Stadt bleiben müssen oder wollen.

Leave a Reply